Schafgarbe

Schafgarbe

Blütezeit: Juni bis Oktober

Bezeichnend sind vor allem die gefiederten Blätter.

“Schafgarbe im Leib, tut gut jedem Weib.”

  • sie wirkt entzündungswidrig, krampflösend und stoffwechselanregend besonders für alle Oberbauchorgane
  • blutreinigend und krampflösend
  • keine Operation sollte ohne Schafgarbenschutz vorgenommen werden (ca. 1-2 Wochen vor und nach der OP täglich eine Thermoskanne Schafgarbentee trinken). Sie hilft, dass nicht so viel Blut verloren geht und zudem bei der Wundheilung. Nach der OP kann auch gerne Ringelblume dazu gegeben.
  • Frauenkraut (Unterleibskrämpfe während oder vor der Menstruation) schlechthin und als Allheilmittel mit der Kamille zu vergleichen
  • Ein Gesichtswasser aus Schafgarbe macht schöne, klare Haut.

Schafgarbentee gegen krampfartige Unterleibsbeschwerden, Gastritis, Magen-Darmstörungen und Blähungen

2 Tl zerkleinerte Blüten und Kraut in 150 ml kochendes Wasser geben, kurz aufkochen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Abseihen und tgl. mäßig warm 3-4 Tassen kurmäßig bis zu 4 Wochen lang trinken.

Tee gegen Menstruationsbeschwerden

Schafgarbe, Gänsefingerkraut, Ringelblume, Frauenmantel, Melisse zu gleichen Teilen mischen. 2Tl. der Mischung mit ca. 1/4 Liter kochendes Wasser überbrühen, 5-6 Minuten zugedeckt ziehen lassen und abseihen. Bei Bedarf tgl. 3-4 Tassen trinken. 5 Tage vor der Menstruation damit anfangen und bis zu 3 Tage nach Menstruationsbeginn fortfahren.